„Ein Quilt für die nasse Wiese“ von Frederike Schwetasch

„Quilt für die nasse Wiese“ Frederike Schetasch

Frederikes Quilt-Geschichte:

Inspiriert zu meinem Quilt hat mich das besondere Wetter dieses Sommers: viel Regen, dabei recht warm. Immer wieder wurde man aus dem Garten durch einen Wolkenbruch verjagt, oder musste auf der nassen Wiese Platz nehmen. Also ein wasserfester Quilt, zumindest die Rückseite. Alle Stoffe sind aus meinem Bestand: gestreifte Hemden, selbst gefärbtes, ein Stück Tischtuch und vieles mehr. Das Wachstuch hatte ich eigentlich für Frühstücksbeutel gekauft. Im Mittelpunkt stand ein Wolkenbruch aus Hemdenstoffen, dass mir während all der Regenküsse in den Sinn kam. Den Rest habe ich drumherum kreiert. So ist ein nasser Garten mit Regenschauer und blasser Sonne zwischen den Wolken entstanden. Da musste dann natürlich noch ein Quilt auf die nasse Wiese. Gequiltet habe ich wie immer mit der Hand.